Jonathan Franzen: Crossroads

Der Roman spielt in den siebziger Jahren in einem Vorort von Chicago. Russ Hildebrandt arbeitet als Pastor in einer evangelischen Gemeinde. Seine Frau Marion ist unzufrieden und frustriert. Sohn Clem bricht das Studium ab, trennt sich von seiner Freundin und meldet sich freiwillig für den Krieg in Vietnam. Tochter Becky, eine umschwärmte Highschoolschönheit, verliebt sich in den Vorstadt-Rockstar. Perry dealt in der Schule mit Haschisch.

Pastor Hildebrandt selber befindet sich in einer Midlifekrise. Seit sein jüngerer Kollege den erfolgreichen christlichen Jugendclub Crossroads gegründet hat, fühlt er sich auf dem Abstellgleis. Zudem hat er sich in die junge Witwe Frances verliebt, die er für die ehrenamtliche Arbeit in einem armen Schwarzenviertel anwirbt.

Seine Frau Marion dagegen erinnert sich an vergangene Zeiten, ihre Kindheit und einen verheirateten Liebhaber. Hat ihr Sohn Perry ihre psychische Instabilität geerbt?

Einmal im Jahr fahren die Jugendlichen von Crossroads in das Indianer-Reservat. Pastor Hildebrandt hat dort während eines Hilfseinsatzes Freunde gewonnen, Kontakte geknüpft. Die letzte Fahrt war ein Debakel für ihn. Gedemütigt und verletzt zieht er sich aus der Jugendarbeit zurück. Auf Wunsch von Frances, der jungen Witwe, entschließt er sich doch noch einmal mitzufahren. Auch diese Fahrt endet für ihn in einem Fiasko.

Der Roman ist der erste Band einer Trilogie. Über mehr als 800 Seiten tauche ich tief ins Innenleben der ProtagonistInnen ein. Vor allem bei dem oft bigotten Pastor Hildebrandt hat es mich öfter geschüttelt. Aber die Faszination hat immer gesiegt. Die Familienmitglieder der Hildebrandts leben aneinander vorbei. Die wenigen Schnittstellen werden durch Streit zerstört. Meine einzige Kritik ist die Länge des Buches. Mir hätten etwas weniger Sichtweisen und Analysen der Gefühle der Hildebrandts gereicht. Aber ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Der Autor:

Jonathan Franzen ist 1959 in der Nähe von Chicago geboren. Er studierte Germanistik, unter anderem in Berlin. 1988 erschien sein erster Roman.

  • Rowohlt Verlag
  • 832 Seiten
  • ISBN ‎ 978-3498020088
  • 28 €

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.