Robert Habeck, Andrea Paluch: Flug der Falken

Jan spielt am liebsten Computerspiele. Besonders angetan hat es ihm und seinem Freund Lasse das Spiel Horus. Horus heißt ein Gott aus dem alten Ägypten, der einen Falkenkopf hat und dessen Flügel den Himmel umspannen. In dem Spiel kämpft Horus gegen den Gott der Finsternis Seth. Die beiden Jungs freuen sich schon auf die Ferien, um endlich mal den ganzen Tag spielen zu können.

Doch als seine Freundin Clara ihn bittet, mit ihr einen bedrohten Falken zu beschützen, kann er nicht nein sagen. Ein Mitarbeiter einer Tierschutzorganisation bringt die beiden zu dem streng geheimen Nest. Sie schlagen ihr Zelt auf und wechseln sich bei der Beobachtung des Falkennestes ab.

Als plötzlich ein verdächtiger Mann auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse. Ist er Seth, der Gott der Finsternis?

Ich habe das Buch mit meinem Enkel gelesen, und wir fanden es nach einem etwas langatmigen Anfang beide dann doch sehr spannend. Mein Enkel meinte, das Abenteuer wäre in dem Fall viel spannender als das Computerspiel. Das hat mich dann doch angenehm überrascht und ist wohl auch von den AutorInnen gewollt. Also, die Nachricht ist angekommen.

Die AutorInnen:

Andrea Paluch wurde 1970 in Langenhagen bei Hannover geboren und studierte Literaturwissenschaft sowie Englische Philologie und Linguistik. Sie arbeitet als Dozentin, Musikerin und Schriftstellerin. Sie ist verheiratet mit

Robert Habeck: er wurde 1969 in Lübeck geboren und studierte Philosophie, Germanistik und Philologie. Seit 2018 ist er zusammen mit Annalena Baerbock Bundesvorsitzener der Grünen.

  • Edel Verlag
  • 192 Seiten
  • ISBN 9783961291755
  • 12,99 €

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.