Val McDermid: 1979

Gerade frisch erschienen ist der erste Band einer neuen Reihe der Queen of Crime, Val McDermid.

Der Titel bezieht sich auf das Jahr, in dem die Geschichte spielt. Im Vordergrund steht die junge Journalistin Ellie Burns. Sie versucht, als Reporterin in einer von Männern dominierten Zeitungswelt Fuß zu fassen. Ellie hat ihr Studium in Cambridge absolviert und beginnt mit viel Enthusiasmus ihr Berufsleben beim Glasgow Clarion. Meistens landen nur die für die anderen uninteressanten Storys bei ihr. Nur ihr Kollege Danny Sullivan ist anders und nimmt sie ernst. Er ist hinter einem großen Steuerbetrug her und fragt Ellie, ob sie ihm hilft, die Geschichte druckreif aufzuschreiben. Nachdem die Anwälte der Zeitung grünes Licht gegeben haben, schlägt die Story wie eine Bombe ein. Wobei Danny sich damit ernste Familienprobleme einhandelt, denn sein Bruder ist in den Betrug involviert.

Derweil mischt sich Ellie unter eine Gruppe junger Männer, die Schottland von den Briten befreien möchten, notfalls mit Gewalt. Sie bittet Danny um Unterstützung. Ihm gelingt es, sich in die Gruppe einzuschmuggeln. Er bietet Geld für einen Waffenkauf. Das ist eine brandgefährliche Situation. Danny hat Angst, dass seine Tarnung auffliegt. Denn plötzlich entdeckt er einen Mann, den er in einer Schwulenkneipe getroffen hat. Weiß er wer er ist? Er öffnet sich Ellie und erzählt ihr, dass er schwul ist. Ellie schwört, es niemandem zu verraten. Homosexualität ist in Schottland verboten. Einen Tag später findet Ellie Danny ermordet in seiner Wohnung. Ist er aufgeflogen?

McDermid hat selber in den 1970er Jahren als Journalistin gearbeitet und gibt einen guten Einblick in die Diskriminierung von Journalistinnen in dieser Zeit. Erst 1981 wurde in Schottland das Verbot der Homosexualität aufgehoben. 1979 war auch das Jahr, in dem die Schotten sich für ein eigenes Regionalparlament entschieden. Mir gefällt es gut, wenn ich neben Spannung auch noch Geschichte vermittelt bekomme. Also warte ich gespannt auf den nächsten Fall von Ellie Burns.

Die Autorin:

Val McDermid wurde 1955 in Schottland geboren. Sie studierte Anglistik am St. Hilda’s College in Oxford und war dort die erste Studentin, die von einer staatlichen schottischen Schule kam. Nach dem Studium arbeitete sie als Journalistin.

  • Little, Brown Book Group
  • 418 Seiten
  • ISBN 978-0751583083
  • 12,99 €

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.