Anne Gesthuysen: Wir sind schließlich wer

Anna von Betteray landet als Vertretungs-Pastorin in dem kleinen Dorf Alpen. Sie ist Mitte dreißig und für den Geschmack der Bewohner zu jung und zu modern. Zudem wird sie von der Haushälterin des kranken Pastors ständig gepiesackt. Sie dichtet der geschiedenen jungen Frau mehrere Verhältnisse an.

Annas Mutter ist eine sehr standesbewusste Landadlige. Sie drängt Anna in den Hochadel einzuheiraten. Ihre Schwester Maria braucht dringend Hilfe. Ihr schwerreicher Mann ist in einen Finanzbetrug verwickelt und wird verhaftet. Als dann auch noch ihr Neffe Sascha verschwindet, gibt Anna alles, um ihn zu retten.

Ich muss leider sagen, dass mich die Handlung nicht sehr überzeugt hat. Die Ereignisse überschlagen sich regelrecht, es passiert einfach zu viel. Zudem sind die Protagonisten sehr überzeichnet. Das ist nicht immer lustig. Anna selbst hat Schweres durchgemacht, aber das wird nur angedeutet. Schade.

Falls Du aber etwas Kurzweiliges zum Hören suchst, kann ich Dir das Hörbuch empfehlen. Ich bin habe mehrmals herzhaft gelacht. Die Sprecherin Eva Gosciejewicz trifft den Ton perfekt.

  • Argon Verlag
  • 2 MP3 Audio CDs
  • ISBN 9783839819043
  • 15,45 €

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.