Heinz Strunk: Ein Sommer in Niendorf

Mit Begeisterung empfehle ich dir das neue Buch von Heinz Strunk, oder noch besser (wenn überhaupt möglich) das vom ihm selbst gelesene Hörbuch.

Im idyllischen Niendorf an der Ostsee möchte Dr. Roth in Ruhe seine Familiengeschichte zu einem Roman verarbeiten. Schließlich hat sich die berühmte Gruppe 47 im Mai 1952 hier getroffen. Er mietet sich für ein viertel Jahr eine Ferienwohnung in einem Apartmenthaus. Bei der Schlüsselübergabe lernt er den Verwalter kennen, einen Herrn Breda. Ein aufdringlicher Zeitgenosse mit ungesundem Aussehen.

Roth kämpft täglich mit Disziplin für das Gelingen seines Projekts. Breda begegnet ihm häufig. Er arbeitet als Verkäufer in einem Spirituosenladen und kümmert sich abends um den richtigen Stand der Strandkörbe. Roth stößt Bredas aufdringliche Art ab, aber er ist sein einziger Kontakt in dem Ferienort. Er lässt sich von Breda öfter zu einem Drink einladen. Überhaupt wird es mit dem Alkoholkonsum immer mehr. Angeblich, hofft Roth, erhöht er die Schaffenskraft. Was allerdings ausbleibt.

Kurzfristig verguckt sich Roth in die junge Bedienung eines der vielen Restaurants, deren Speisen er nicht empfehlen kann. Die fühlt sich belästigt und erteilt ihm eine Lehre.

Roths Tochter, ständig pleite, besucht ihn und versucht, Geld von ihm zu bekommen. Achtung, hier kannst du von Roth lernen. Genial, wie er da herauskommt.

Je mehr Roth dem Alkohol verfällt, desto weniger hat er noch Kontrolle über sein Leben. Es entgleitet seinen Händen.

Mehr verrate ich nicht, nur noch, dass mich Niendorf für den nächsten Urlaub nicht unbedingt reizt.

Der Autor:

Heinz Strunk wurde 1962 in Bevensen geboren. Er arbeitet als Schriftsteller, Musiker, Hörspielproduzent und Satiriker.

  • MP3-CD
  • 4 Stunden und 43 Minuten
  • ISBN 9783864847660
  • Roof Music, tacheles

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.