Simon Beckett: Die Verlorenen

Jonah Colley Band 1

Jonah arbeitet als Polizist in einer Spezialeinheit der Londoner Polizei. Doch seit zehn Jahren lebt er nur noch als eine Art Zombie — er versucht halbwegs zu funktionieren. Denn damals ist sein kleiner Sohn Theo vom Spielplatz verschwunden, während er kurz auf der Parkbank eingenickt war. Der Fall konnte nie aufgeklärt werden. Aber seine Ehe ist darüber in die Brüche gegangen. Er hat keine Freunde mehr, glaubt er. Aber dann meldet sich plötzlich, nach vielen Jahren ohne Kontakt, sein ehemals bester Freund und bittet ihn um Hilfe.

Er soll in eine verlassene Lagerhalle kommen. Dort angekommen findet er mehrere Leichen in Plastikfolie eingewickelt. Eine junge Frau lebt noch und flüstert ihm den Namen einer Frau zu. Sein Freund ist offensichtlich tot. Plötzlich entdeckt er den Mann, den er damals auf dem Spielplatz auf einer Bank hat sitzen sehen. Ist das der Entführer seines Sohnes? Welches Spiel wird hier gespielt? Dann wird er niedergeschlagen und bleibt schwer verletzt liegen.

Jonah muss viel einstecken in diesem Krimi. Obwohl aufgrund des Verschwindens seines Sohnes traumatisiert, ermittelt er auf eigene Faust und entdeckt das wahre Gesicht seines Freundes.

Das Buch war sehr spannend zu lesen. Aber Jonah muss einfach für meinen Geschmack zu viel einstecken und ist zu allein und einsam. Alles in allem würde ich mir einen nicht ganz so kaputten Protagonisten wünschen. Die Handlung fand ich manchmal auch nicht sehr innovativ, zum Beispiel das einsame und verlassene Lagerhaus im Dunkeln. Aber sicherlich freuen sich alle Beckett-Fans schon auf die Fortsetzung.

Vor ein paar Wochen hatte ich auch über den Titel Leichenblässe von Simon Beckett geschrieben.

Simon Beckett:

Simon Beckett wurde 1960 in Sheffield, Großbritannien geboren. Nach einem Studium arbeitete als Hausmeister, Immobilienmakler und Journalist.

  • Wunderlich Verlag
  • 416 Seiten
  • ISBN 978-3805200523
  • 24 €

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.